PM: Rassistischer Überfall vor Gericht – Attacke auf Wieslocher Eiscafé

Am 5. Mai 2020 beginnt in Heidelberg der Prozess wegen eines rassistisch motivierten Angriffs, der sich im September 2018 in Wiesloch ereignet hatte.
Am Abend des 8. September 2018 hatte eine Gruppe aus mindestens sechs Personen, darunter namentlich bekannte Nazis aus dem Kraichgau, Besucher eines Eiscafés in der Wieslocher Hauptstraße angegriffen. Die Angreifer stammten aus Sinsheim, Angelbachtal, Mühlhausen und Graben-Neudorf und können teilweise dem Umfeld der aufgelösten „Freien Nationalisten Kraichgau“ zugerechnet werden.
Sechs Beschuldigte müssen sich jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, der Volksverhetzung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vor Gericht verantworten. Die Angreifer hatten zum Teil mit Mobiliar auf ihre Gegner eingeschlagen. Einer der Schläger trat auf einen am Boden liegenden Mann ein.
Auf einem Video, das unter anderem den Angriff der Neonazis zeigt, ist mehrfach der Hitlergruß zu sehen. Zeugen berichteten darüber hinaus von Parolen wie „Deutschland den Deutschen, Ausländer raus“ und „Hier marschiert der nationale Widerstand“; auch die verbotene Parole „Heil Hitler“ sei gefallen.
Besonders brisant: Einer der mutmaßlichen Täter ist Angestellter bei der Polizei. Er sei, so die „Stuttgarter Zeitung“ am 4. Mai 2020, als Waffenmechaniker in einer Karlsruher Werkstatt des Polizeipräsidiums Technik, Logistik und Service beschäftigt. Der 32-Jährige sei derzeit vom Dienst freigestellt. Ihm könne nach einer Verurteilung die Entlassung drohen.
Wir rufen die Medien ausdrücklich dazu auf, den Prozess in Heidelberg für die Öffentlichkeit kritisch zu begleiten. Zunächst sind zwei Verhandlungstage, 5. und 7. Mai, angesetzt. Der Prozess findet aus Platzgründen im Landgericht Heidelberg (Saal 1) statt.

AIHD/iL – Heidelberg, 4. Mai 2020

Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit August 2016

Die aktuelle Zusammenstellung ergänzt die Listen „Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit 2009“, „Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit 2014“ und „Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit September 2015“, die an dieser Stelle bereits veröffentlicht wurden.

Mehr Bilder gibt es auf Linksunten

Continue reading

Kooperation von „Die Rechte“ und NPD in Sinsheim

Nicht einmal 20 Nazis brachte eine Kooperation von „Die Rechte“ und NPD am 8. April 2017 in Sinsheim auf die Straße. Unter dem Slogan „Den Deutschen eine Zukunft“ wollten die FaschistInnen in der Kraichgau-Stadt Werbung für den „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) am 3. Juni in Karlsruhe machen. Continue reading

„Die Rechte“ sammelt Unterschriften zur Bundestagswahl

Derzeit sammeln Mitglieder der Nazi-Partei „Die Rechte“ in Sinsheim und Umgebung Unterschriften für den Wahlantritt ihres Kandidaten Timo Feldpausch. So wurden z.B. auf dem Firmengelände der „al bohn Fenster-Systeme GmbH“ in Sinsheim von Faschisten Unterschriften in der Belegschaft gesammelt. Bereits in der Vergangenheit war das Sinsheimer Unternehmen dadurch aufgefallen, dass Nazis dort beschäftigt sind. Derzeit arbeiten bei „al bohn“ mindestens die Faschisten Johannes Bachmann, Patrick Hillenbrand, Marco Kister und Stephen Labudda.
Diese braunen Umtriebe sind Thema eines Beitrags auf linksunten.

12.01.: Input „Rhein-Neckar ganz rechts“ beim Café Alerta

Am 12. Januar gibt es beim Café Alerta, dem monatlichen Offenen Treffen der AIHD/iL, einen Input unter dem Titel „Rhein-Neckar ganz rechts“:

Die rassistische AfD und die so genannte PEGIDA-Bewegung haben die mediale Landschaft der BRD im Bezug auf Berichterstattung zur extremen Rechten offensichtlich fest im Griff. Darüber hinaus gibt es – auch in der Rhein-Neckar-Region – weitere Gruppierungen und Parteien am rechten Rand, die nach wie vor aktiv sind. Was es mit NPD, „Die Rechte“ und anderen Organisationsformen der extremen Rechten auf sich hat und welche Bedeutung diese aktuell haben, wird in einem kurzen bebilderten Impuls erörtert.

Drumherum gibt es wie immer genügend Zeit für Diskussionen und gemütlichen Austausch. Beginn ist um 19.30 Uhr im Café Gegendruck, Fischergasse 2, HD-Altstadt.

Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit September 2015

FN Kraichagau 2015

Diese (unvollständige) Zusammenstellung ergänzt die beiden Listen „Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit 2009“ und „Überblick über Nazi-Aktivitäten im Kraichgau seit 2014“, die bereits auf linksunten veröffentlicht wurden.


Continue reading