Entries tagged with “Antikapitalismus”.


Angesichts der Wucht der medialen Inszenierung der Proteste gegen das G20-Treffen in Hamburg bleiben viele mit dem Bewusstsein zurück, dass das apokalyptische Hamburg, das jetzt gezeichnet wird, nicht das Hamburg war, das die eigenen Erfahrungen widerspiegelt und auch nicht die der Zehntausenden anderen, die tatsächlich da waren. Zwar werden beispielsweise. nach und nach mehr Fälle von Polizeigewalt bekannt, und sogar Olaf Scholz konnte seine dreiste Verleumdung, es habe sie nicht gegeben, nicht mehr aufrecht erhalten. Trotzdem fehlen die Berichte über den erfolgreichen Aufstand der Hoffnung: Es wurde gecampt, es wurde in den Zonen gecornert und demonstriert, der Hafen wurde zeitweise blockiert, Teile des Gipfels wurden blockiert und die Demonstration am Samstag war eine Demonstration der Stärke und der Solidarität! Weder die Gewaltexzesse der Polizei noch die Hetze im Vorfeld oder währenddessen konnten verhindern, dass der Protest all das erreicht hat, was er erreichen wollte. Den Takt der Stadt bestimmten dieser Tage wir!
(mehr …)

Am 8. Juni ist das nächste Café Alerta, das monatliche Offene Treffen der AIHD/iL; Beginn ist wie immer um 19.30 Uhr im Café Gegendruck (Fischergasse 2, HD-Altstadt). Schwerpunktthema diesmal sind die Proteste gegen den G20-Gipfel:

Am 7./8. Juli ist der G20-Gipfel in Hamburg. Für uns heißt G20: Kriege, Krise und Armut.
Doch wer sind die G20 überhaupt? Wieso sollte ich dorthin fahren und was ändert das? Wie komme ich hin? Was könnte in Hamburg in Hamburg alles passieren? Antworten auf all diese Fragen bekommt ihr hier. Im Anschluss können wir fleißig diskutieren und Fragen stellen.
Du bist noch nicht ganz sicher ob du mitwillst, weil du die Situation nicht einschätzen kannst? Du weißt noch nicht mit wem du fahren sollst?
Bei dir ist schon alles klar und du brauchst nur eine fixe Anreise für deine Freunde und dich?
So oder so… für alle ist dieser Abend der place to be, um uns auszutauschen und uns gemeinsam die protestreichen Tage in Hamburg auszumalen.

Zugtreffpunkt zur gemeinsamen Anreise nach Baden Baden:

Samstag, 18.03., 09:30 Uhr Heidelberg Hbf (Platz vor Haupteingang))

Kommt zahlreich und bringt die Crowd mit!


Am 18.03. gemeinsam gegen das Treffen der G20 Finanzminister_innen in Baden Baden! Der Aufruf zum #grenzenlos-Block:

#grenzenlos solidarisch #grenzenlos feministisch #grenzenlos antikapitalistisch
(mehr …)

wir schaffen dasWir sind dabei bei der Kampagne „Wir schaffen das!- Gegen Rassismus & Kapitalismus. Für eine solidarische Gesellschaft!“

Gemeinsam mit anderen linken Gruppen aus der Rhein-Neckar-Region haben
wir die Kampagne „Wir schaffen das! Gegen Rassismus und Kapitalismus.
Für eine solidarische Gesellschaft.“ gestartet. Zweck unserer Kampagne
ist es linke und antirassistische Positionen im Zeitraum der
Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg stark zu machen. (mehr …)