Entries tagged with “Demo”.


Ein breites Bündnis aus Organisationen und Initiativen aus allen Teilen Baden-Württembergs ruft unter dem Motto „Für eine Welt, in der niemand fliehen muss! Gegen Abschiebungen in Elend und Krieg!“ zu einer antirassistischen Demonstration am Samstag, 9. Dezember 2017, in Stuttgart auf. Diese Demonstration will auf Fluchtursachen, Asylrechtsverschärfungen und Abschiebungen aufmerksam machen.

Die Auftaktkundgebung am 9. Dezember beginnt in der Lautenschlagerstraße am Stuttgarter Hauptbahnhof.

Den Aufruf sowie weitere Informationen zur Demo gibt es unter flucht-demo.de

Kein Mensch ist illegal – auf nach Stuttgart!

Für Samstag, den 9. September findet in Freiburg eine Demo unter dem Motto „Hands off indymedia!“ statt, mit der gegen das Verbot von linksunten.indymedia.org protestiert und das Recht auf unabhängige linke Medien verteidigt werden soll.
Beginn der Demo ist um 19 Uhr am Bertoldsbrunnen.

Im Folgenden dokumentieren wir den Demoaufruf der Soligruppe unabhängige Medien Freiburg:

Am Morgen des 25.08.2017 hat das Bundesinnenministerium das Nachrichtenportal linksunten.indymedia.org verboten. Indymedia linksunten ist seit mehreren Jahren eine unabhängige, mehrsprachige Website für linke Bewegungen im ganzen deutschsprachigen Raum und darüber hinaus.
(mehr …)

Für Kurzentschlossene und aufgrund der hohen Nachfrage gibt es kurzfristig einen weiteren Bus zur G20 Demo nach Hamburg!

Treffpunkte:
Heidelberg:23:30 Uhr Heidelberg Hauptbahnhof
Darmstadt: 00:30 Uhr Europaplatz
Frankfurt: 01:30 Uhr Gewerkschaftshaus

Rückfahrt ab Hamburg: 20:00 Uhr mit nach Bedarf weiterem Halt in Mannheim

Der Ticketpreis liegt bei 40€ Wenn Ihr bestellen wollt, schreibt bitte eine Mail an: info.aihd@inventati.org am liebsten verschlüsselt – den PGP Key gibt es hier
Schreibt uns, falls Ihr das Geld nicht aufbringen könnt. Genau so nehmen wir auch gerne mehr Geld um vergünstigte Tickets zu finanzieren!

Am Sonntag, 28. Mai 2017 gibt es um 21.00 Uhr (im Anschluss an die Vokü) den Mobi-Vortrag „No TddZ! Den ‚Tag der deutschen Zukunft‘ am 3. Juni Karlsruhe verhindern!“ im Café Gegendruck (Fischergasse 2, HD-Altstadt). Vertreter*innen der AIHD/iL geben ein letztes Update zu den antifaschistischen Protesten gegen das geplante Nazi-Großevent.

Von Heidelberg aus gibt es am 3. Juni eine gemeinsame Zuganreise zu den Antifa-Aktionen: der Zugtreffpuntk ist um 10.30 Uhr am Heidelberger Hauptbahnhof.

Weitere Infos unter https://notddz.suedwest.mobi/wordpress/

Am 21.06. will eine Auswahl der Chefdemagog_innen der AfD in Mosbach eine Wahlkampfveranstaltung durchführen, gegen die es eine antifaschistische Mobilisierung gibt. Im Mittelpunkt steht die Bündnisdemo „Rassismus und Nationalismus sind keine Alternativen!“ am 21.6., die auch wir unterstützen. Beginn ist um 17 Uhr am Marktplatz Mosbach.

Hier gibt es den Flyer zum Download und zur weiteren Verbreitung:

Flyer front

Flyer back

Am kommenden Samstag, 27.5.2017 findet in Heidelberg eine antirassistische Demonstration unter dem Motto „Freiheit und gleiche Rechte für Geflüchtete und alle Unterdrückten!“ statt.
Die Auftaktkundgebung beginnt um 14.00 Uhr am Friedrich-Ebert-Platz.

Im Folgenden der Aufruf der Space Initiative, die die Demo organisiert:

Freiheit und gleiche Rechte für Geflüchtete und alle Unterdrückten!

Auf dem Weg nach Europa und später in den Lagern in Deutschland erleben wir täglich den bloßen Rassismus der Herrschenden. Die deutsche Regierung schafft Unterschiede zwischen Menschen nur aufgrund ihrer Herkunft. Die Rechte während und nach dem Asylprozess werden stark davon bestimmt, woher jemand kommt – so zum Beispiel das Recht an den wenigen Deutschkursen teilzunehmen und das Recht zu bleiben.

Wir als Geflüchtete und nicht-Geflüchtete kämpfen für die gleichen Rechte für alle Menschen! Wir fordern die Freiheit, uns zu bewegen und zu bleiben wo wir wollen!

Gegen Grenzen! Gegen Nationen! Lasst uns gemeinsam für unsere Rechte kämpfen!

Am 3. Juni 2017 wollen Nazis aus ganz Deutschland und darüber hinaus versuchen, sich in Karlsruhe-Durlach zu versammeln. Anlass soll der mittlerweile neunte sogenannte „Tag der deutschen Zukunft“ („TddZ“) sein, den die Nazis von der faschistischen Partei „Die Rechte“ dieses Jahr nach Karlsruhe bringen wollen.

Dagegen regt sich breiter Widerstand: ein breites Bündnis aus Karlsruhe und antifaschistische Gruppen aus Süddeutschland rufen auf, sich den Nazis entschlossen entgegenzustellen und den bundesweit größten jährlichen Aufmarsch zu verhindern.

Den Aufruf und Infos zum aktuellen Stand der Mobilisierung findet ihr unter
https://notddz.suedwest.mobi/wordpress/

Für den 8. April rufen wir zusammen mit anderen Gruppen aus der Rhein-Neckar-Region in Mannheim zur Demonstration „Staatsterrorismus stoppen! Weg mit dem Verbot der PKK!“ durch Mannheim auf. Beginn ist um 13 Uhr am Mannheimer Hauptbahnhof.

Im Folgenden findet ihr den Aufruf des Bündnisses:
(mehr …)


Am 18.03. gemeinsam gegen das Treffen der G20 Finanzminister_innen in Baden Baden! Der Aufruf zum #grenzenlos-Block:

#grenzenlos solidarisch #grenzenlos feministisch #grenzenlos antikapitalistisch
(mehr …)

Am Samstag, 11. März findet in Karslruhe eine antifaschistische Demo gegen Nazi-Umtriebe statt, um ein klares Signal gegen die zunehmenden rechten Aufmärsche und faschistischen Übergriffe in der Stadt zu setzen. Unter dem Motto „Den Nazis keine Zukunft“ startet die Auftaktkundgebung um 16 Uhr am Kronenplatz Karlsruhe. Mehr Infos zur Demo gibt es hier.

Von Heidelberg aus wird eine gemeinsame Anreise per Zug organisiert: Treffpunkt ist am 11. März um 14.15 Uhr am Heidelberger Hauptbahnhof.