Vortrag: Neue Rechte? Die Identitäre Bewegung

die_identitaerenFür den 30.10. haben wir Natascha Strobl, Mitautorin des Buches „Die Identitären“ eingeladen. Der Vortrag beginnt um 18.00 Uhr im Laden für Kultur und Politik (Kaiserstr. 62, HD-Weststadt).

„Mit dem Klischeebild von Schlägernazis haben sie wenig gemein. Sie geben sich zugänglich, geschniegelt und popkulturell – die Identitären als Teil der „Neuen Rechten“ stören immer öfter linke Veranstaltungen, fallen mit Spontanaktionen auf oder marschieren bei Pegida auf. In dieser Veranstaltung werden die Hintergründe beleuchtet – woher kommen sie? Was sind ihre Strategien? Welche Vernetzungen in die Neue Rechten haben sie? Wer sind ihre Vorbilder? Anhand von Bild- und Tondokumenten werden zudem ihre Aktionen und ihr Umgang mit Medien beleuchtet.“

Natascha Strobl (Wien) wird über die Geschichte der Identitären Bewegung, ihre Verbindungen zur Rechtsextremenszene, „Ethnopluarismus“, „konservative Revolution“ und die derzeitige Lage der Neuen Rechten referieren.

Natascha ist Expertin für die Identitäre Bewegung und hat unlängst mit ihren KollegInnen Kathrin Glösel und Julian Bruns ein fundiertes Werk zur Identitären Bewegung veröffentlicht. Wir freuen uns sehr eine wahre Expertin in Heidelberg begrüßen zu dürfen.

Link zum Buch:
https://www.unrast-verlag.de/neuerscheinungen/die-identitaeren2016-04-26-23-26-10-detail

Info zu unserer Referentin:
https://www.unrast-verlag.de/autor_innen/natascha-strobel

Kommt vorbei und informiert euch!

+++ Wir behalten uns vor diejenigen, die die Veranstaltung stören wollen, die Referentin diffamieren, bedrohen oder anderweitg auffallen, von der Veranstaltung auszuschließen und das Hausrecht durchzusetzen. BURSCHIS, FASCHOS und andere Deppen haben bei uns keinen Platz und bekommen die Konsequenzen zu spüren +++